français italiano

Aktuelles zur Winterhilfe Schweiz

Genehmigung der Jahresrechnung und Erneuerung im Zentralvorstand

An der Delegiertenversammlung der Winterhilfe vom 14. November 2014 in Zürich wurde die Jahresrechnung des 78. Geschäftsjahres 2013/2014 verabschiedet. Alt Bundesrat Samuel Schmid wurde für eine Amtszeit von drei weiteren Jahren als Zentralpräsident der Winterhilfe gewählt. Zudem wurden Monique Baud und François Dubois neu in den Zentralvorstand gewählt. Medienmitteilung, Jahresrechnung


Der Winterhilfe Stern leuchtet auch in diesem Jahr!

Die kalte Jahreszeit ist für von Armut Betroffene besonders hart. Mit einer Spende an die Winterhilfe kann die schlimmste Not ein wenig gelindert werden. Auch in diesem Jahr versenden wir den Winterhilfe-Stern in der ganzen Schweiz mit der Bitte um eine Spende. Wir danken allen, die die Arbeit unserer Organisation und somit Menschen in Not in unserem Land unterstützen. So leuchtet der Winterhilfe-Stern für alle.


Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung

Am 16. Oktober 2014 haben die Winterhilfen in verschiedensten Kantonen in der Schweiz um Solidaridarität mit Menschen in Not in der Schweiz geworben. Vom Ballon-Wettbewerb in Basel über die Zumba-Vorführung in Lugano oder dem Domino-Spielen in Bern standen verschiedenste Aktivitäten auf dem Programm – das Interesse der Passanten war allgemein sehr gross und wir freuen uns, dass wir so die Winterhilfe ein wenig bekannter machen konnten. Ein herzliches Dankeschön an alle, welche unsere Arbeit unterstützen! Flyer, weitere Informationen


Das Winterhilfe-Plakat 2014

Auch in diesem Jahr wurde das Winterhilfe-Plakat 2014 im Rahmen eines Wettbewerbs ausgewählt. Die Gewinnerin Anja Oesch, 21, ist heute im dritten Lehrjahr als Grafikerin und besucht die Schule für Gestaltung Bern und Biel. Mit ihrem Sujet fasste Sie die Hauptaufgabe der Winterhilfe prägnant und ansprechend zusammen. Sie sagt: «Armut hat viele Folgen, welche sich, wie beim Domino, von alleine ausbreiten. Mein Plakat zeigt, dass die Winterhilfe in einer solchen Situation hilft.» Wir danken Ihr herzlich für diese tolle Arbeit.