Gesundheit kostet. Monatlich werden laut Bundesamt für Statistik 782 Franken pro Einwohner für Gesundheitskosten (Zahlen von 2015) ausgegeben. Das belastet Menschen am Existenzminimum sehr und lässt sie, vor allem wenn sie zum Sparen eine hohe Franchise gewählt haben, notwendige Eingriffe oder Untersuchungen aufschieben. Darum hat die Winterhilfe Schweiz einen Fonds zur Übernahme von Gesundheitskosten etabliert. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Bulletin Gerne senden wir Ihnen weitere Exemplare zu. Anruf auf 044 269 40 50 oder Mail genügt.

Und: Wie die Winterhilfe Kindern eine riesige Freude bereitet hat, lesen Sie hier.